Strategische Planung von Lehrveranstaltungen

Feinplanung der Einzeltermine

Der Veranstaltungsplan über das gesamte Semester hat bereits große Teile der jeweiligen Einzeltermine verplant. Dennoch bietet es sich ggf. an, die Einzeltermine noch einmal gesondert im Detail zu planen. V.a. im Hinblick auf die Veranstaltungsphasen ist dies wichtig.
Man differenziert grob drei Veranstaltungsphasen:

  1. Einstieg ins Thema: Ausgangspunkt des gemeinsamen Handelns
  2. Arbeitsphase (Erarbeitung und Austausch): Auseinandersetzung mit Neuem, Zentraler Lernschritt
  3. Abschluss: Auswertung des neu Gelernten, Integration in den Erfahrungshorizont
Der Einstieg und v.a. der Abschluss werden häufig zu kurz oder gar nicht behandelt. Dies ist für den Lernerfolg der Studierenden aber wichtig. Als Richtwert zur Planung sollte man Einstieg und Abschluss jeweils 5-10 Minuten einräumen. Beide Phasen dienen vereinfacht ausgedrückt dem „Abholen“ der Studierenden in bzw. aus der Arbeitsphase: dies geschieht v.a. durch die Einordnung in einen größeren Kontext. Je Phase sind unterschiedliche Ziele und Methoden gegeben:
Tabelle 15: Mögliche Ziele und Methoden je Phase
Phase Ziele Methode(n)
Einstieg
  • Überblick über die Themen geben
  • Vorwissen aktivieren
  • Ankoppeln am Erfahrungshintergrund der Studierenden
  • Interesse an der Aufgabe/ am Thema wecken
  • Motivation der Studierenden zur aktiven Mitarbeit fördern
  • Lernziele heutiger Termin mitteilen
  • Advanced Organizer
  • Brainstorming zum Thema / zu einem themenspezifischen Problem
  • Verortung der Themen (Aktualität, Bedeutsamkeit, Theoriebezug)
  • Nutzen für die Studierenden verdeutlichen
  • Persönliches Interesse am Thema vermitteln
Erarbeitungs- und Austauschphase
  • Vermittlung, Erarbeitung und Austausch von neuen Inhalten & Erkenntnissen
  • Lösung von Problemen
  • Durchführung von Arbeitsschritten
  • Übung
  • Transfer
  • Präsentationen (durch Lehrende und / oder Studierende)
  • Einzel- / Partner- / Gruppenarbeiten
  • Austausch (Partner, Kleingruppe, Plenum)
Schlussphase
  • Sicherung der Lernergebnisse
  • Sicherung der individuellen Lernerfolge
  • Bogen zum Einstieg
  • Rückkopplung mit den Lernzielen (heutige Lernziele wie auch die Globalziele der gesamten Veranstaltung)
  • Ausblick
  • Zusammenfassung der wichtigsten Punkte (durch Lehrende oder Studierende)
  • Reflexion der individuellen und kollektiven Lernergebnisse
  • Diskussion
  • One-Minute-Paper
  • Feedback
Generell bilden Einstieg & Abschluss das entscheidende Gerüst. In diesen Phasen geht es v.a. um
• Transparenz und Überblick
• Verknüpfung neuer Inhalte mit Vorwissen & Bekanntem

In der Arbeitsphase ist, wenn möglich, ein regelmäßiger Strukturwechsel – Plenum, Kleingruppe, Einzelarbeit – hilfreich. Dabei sollte eine fundierte Visualisierung seitens Lehrendem und Studierenden nicht fehlen.

Literatur

Planung von Lehrveranstaltungen

Siehe Modul 1.1, GU Frankfurt

Praxis Bitte wählen Sie ihre Disziplin: Eigene Lehrveranstaltung
SITUATIONWählen Sie exemplarisch einen Einzeltermin aus Ihrem Veranstaltungsplan in Tabelle 16 aus. Überlegen Sie sich, welche Ziele und Methoden sie aus Tabelle 17 für die einzelnen Phasen übernehmen wollen. Halten Sie die eingeplante Zeit je Phase bzw. wenn nötig auch je Methode fest.
Tabelle 16: Ziele und Methoden je Phase eines Einzeltermins von Thomas M.
Phase Ziele (samt Zeit in Minuten) Methode(n)
Einstieg
  • Überblick über die Themen geben (5 Minuten)
  • Lernziele heutiger Termin mitteilen (5 Minuten)

 

  • Verortung der Themen (Aktualität, Bedeutsamkeit, Theoriebezug)

 

Erarbeitungs- und Austauschphase
  • Besondere Ereignisse: Schließung des Zweibunds 1879 als Konstante deutscher Bündnispolitik bis 1914, Exzerpieren (insges. 70 Minuten)
  • Wiederholung der letzten Stunde über Abfrage (Gruppenarbeit, 20 Minuten)
  • Text zum Zweibund exzerpieren und anschließend im Plenum diskutieren (15 Min. Exzerpieren, 20 Minuten Diskussion)
  • Mid-Term Lehrevaluation (10 Minuten)
  • 5 Minuten Puffer
Schlussphase
  • Rückkopplung mit den Lernzielen (heutige Lernziele wie auch die Globalziele der gesamten Veranstaltung). (5 Minuten)
  • Ausblick: Transfer Exzerpieren auf andere, folgende Texte (auch für Übungs-Hausarbeit) (5 Minuten)
  • Zusammenfassung der wichtigsten Punkte (durch Lehrende oder Studierende)
Tabelle 17: Feinplanung des Einzeltermins – Phasen
Phase Ziele (samt Zeit in Minuten) Methode(n)
Einstieg
Erarbeitungs- und Austauschphase
Schlussphase